Sprechzeiten

Sprechzeiten

Mo, Di: 8-12 und 16-18 Uhr
Mi, Fr: 8-12 Uhr
Do: 8-12 und 16-17.30 Uhr
und nach Vereinbarung

T 040 / 445202

Apparative Diagnostik - Left Sidebar

Apparative Diagnostik Hallerstrasse Apparative Diagnostik Hallerstrasse


Apparative Diagnostik

Aufgrund unserer internistischen und kardiologischen Facharztqualifikationen können wir Ihnen folgende umfassende Untersuchungsmethoden mit modernster Medizintechnik anbieten:

  • EKG in Ruhe
  • Belastungs-EKG (Ergometrie)

    Mit dieser kontrollierten Belastungsuntersuchung können wir Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Bluthochdruck, Durchblutungsstörungen des Herzens und Herzrhythmusstörungen erkennen und ihren Verlauf beurteilen. Sie hilft bei der Abschätzung Ihres Herz-Kreislauf-Risikos und der Prognose sowie in der Ermittlung eines Leistungsprofils

  • 24-Stunden EKG

    (bei Verdacht auf Herzrhythmusstörungen)

  • 24-Stunden Blutdruckmessung

    (genaueste Diagnostik bei Bluthochdruck)

  • Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane (Abdomen-Sonografie)

    Es geht vor allem darum, Erkrankungen von Leber, Milz, Bauchspeicheldrüse, Gallenblase sowie der Nieren, Harnblase/Prostata und damit verbundener Gefäße wie z.B. der Bauchschlagader zu erkennen

  • Ultraschalldiagnostik der Schilddrüse (Schilddrüsensonografie)

    Die Größen des rechten und linken Schilddrüsenlappens werden ausgemessen und die Gewebestruktur wird beurteilt. Kleinere und größere Knoten können so entdeckt und gegebenenfalls weiter abgeklärt werden.

  • Ultraschalldiagnostik des Herzens (Echokardiografie)

    Es werden die Pumpfunktion des Herzens, die Dicke und Beweglichkeit des Herzmuskels und die Funktion der Herzklappen untersucht. Herzinfarktnarben oder Durchblutungsstörungen können erkannt werden

  • Stressechokardiografie

    Eine Kombination aus Herzultraschall und Belastungs-EKG, da bestimmte Herzerkrankungen erst unter Belastung sichtbar werden können

  • Ultraschalldiagnostik der externen hirnversorgenden Gefäße

    Es werden die größeren Blutgefäße, welche das Gehirn mit Blut und Sauerstoff versorgen, untersucht. So können Gefäßwandveränderungen, Verkalkungen oder Verengungen festgestellt werden. Mit Intima-Media-Dicke bezeichnet man die Dicke der Gefäßinnenhaut. Ist der gemessene Wert zu hoch, so spricht man von einer Frühform der Arteriosklerose

  • Ultraschalldiagnostik der Beinarterien
  • Ultraschalldiagnostik der Beinvenen zum Ausschluss von Thrombosen

    Diese Untersuchung dient der Früherkennung oder Kontrolle von Durchblutungsstörungen der Beine

  • Spirometrie (Lungenfunktionsuntersuchung)

    Es wird das Lungen- und Atemvolumen gemessen und die Lungenfunktion untersucht. So können z.B. ein Asthma bronchiale oder Versteifungen in der Lunge festgestellt werden

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok